Medien

Das Elise Richter Netzwerk in den Medien*:

Presse, Radio, Web

29. Juni 2021
Ars Boni 173 – Covid-19 und die (Rechts-)lage für befristet beschäftigtes Uni-Personal
In dieser Episode unterhalten sich Dr.in Kristin Eichhorn (Universität Paderborn), Dr.in Katja Mayer (Universität Wien) und Prof. Dr. Klaus Kastberger (Universität Graz) mit Prof. Dr. Nikolaus Forgó über die Situation befristet Beschäftigter an Universitäten. Anknüpfungspunkte sind, neben den mit der Pandemie gekommenen Problemen, die Novelle des UG 2002 mit einem neu gefassten § 109 UG einerseits und die in Deutschland geführte Debatte rund um #IchbinHanna andererseits. #IchbinHanna und #IchbinHannaAT
Spotify
Anchor.FM
Itunes


Warum die Reform der Kettenverträge an den Unis auf Widerstand stößt
Der Standard, Theo Anders, 1. Februar 2021
https://www.derstandard.at/story/2000123728859/warum-die-reform-der-kettenvertraege-auf-widerstand-an-den-unis

UG-Novelle: Wissenschafterinnen im Abseits
Der Standard, Brigitte Theißl, 31. Jänner 2021
https://www.derstandard.at/story/2000123736564/ug-novelle-wissenschafterinnen-im-abseits

Ein neues Universitätsgesetz gegen den wissenschaftlichen Nachwuchs: Wie das geplante UG innovative, interdisziplinäre Forschung behindert und Frauen und Minderheiten den Zugang zur universitären Laufbahn erschwert
Der Standard, Katharina Wiedlack, Julia Lajta-Novak, 27. Jänner 2021 https://www.derstandard.at/story/2000123590860/ein-neues-universitaetsgesetz-gegen-den-wissenschaftlichen-nachwuchs?ref=article

Uni-Gesetz neu – was Interessensvertretungen kritisieren
Über die Folgen die UG-Novelle für Studierende, Forschende und die Hochschulen selbst.
Ö1. Punkt Eins 20. Jänner 2021
Gäste: Dr. Doris Lucyshyn, Department für Angewandte Genetik und Zellbiologie der Universität für Bodenkultur, Wien & ao. Univ.-Prof. Dr. Christoph Reinprecht, Institut für Soziologie, Universität Wien.
https://oe1.orf.at/programm/20210120/625113/Uni-Gesetz-neu-was-Interessensvertretungen-kritisieren

Unireform erntet Kritik von allen Seiten
Am Freitag endet die Begutachtungsfrist für die Novelle des Universitätsgesetzes. Die Reform soll sowohl den Universitäten als auch den Studierenden zugutekommen, wie es seitens der Politik heißt. In den Augen der Betroffenen ist jedoch genau das Gegenteil der Fall, sie sehen drastische Verschlechterungen für Studierende wie auch für Lehrende. Im Vorfeld kam es daher zu einem Aufschrei und vehementen Protesten.
15. Jänner 2021 ORF online
https://orf.at/stories/3196994

UG Novelle sorgt für Gewerkschaftskritik und verfassungsrechtliche Bedenken.
Die Unilehrer-Gewerkschaft übt Kritik am Begutachtungsentwurf der Novelle zum Universitätsgesetz (UG). Auch verfassungsrechtliche Bedenken wurden geäußert – etwa vor allem die Neuregelung der Kettenverträge, denn diese benachteilige die Frauen, meinen Nachwuchswissenschafterinnen.
Vienna.at 13. Jänner 2021
https://www.vienna.at/ug-novelle-sorgt-fuer-gewerkschaftskritik-und-verfassungsrechtliche-bedenken/

Studium.at 13. Jänner 2021
https://www.studium.at/ug-novelle-gewerkschaftskritik-und-verfassungsrechtliche-bedenken

Veronika-Fialka-Moser-Diversitäts-Preis 2020 in der Kategorie Engagement
Zweiter Platz ging an Stefanie Widder, Beate Lichtenberger für deren Engagement im Elise-Richter-Netzwerk
15. Juli 2020
https://www.myscience.at/news/wire/veronika_fialka_moser_diversitaets_preis_2020_an_herausragende_beitraege_zur_vielfalt-2020-meduniwien

Frauenförderung – ein Auslaufmodell? Laut Plänen des Wissenschaftsfonds FWF soll es künftig keine Förderprogramme exklusiv für Frauen mehr geben, zugleich soll es aber mehr Geld für Forscherinnen geben. Kritikerinnen sehen die Änderungspläne trotzdem skeptisch
Der Standard, Beate Hausbichler, 21. Juli 2019 https://www.derstandard.at/story/2000106362738/frauenfoerderung-ein-auslaufmodell

Social Media

Follow us on Twitter: @eliserichter.net

*) Wir sammeln zur Zeit Berichte und Medienaktivitäten, bitte informieren Sie uns gerne über solche von Elise Richter Fellows. Wir werden diesen Platz auf der gerade neu entstehenden Website einräumen –> website@eliserichter.net